Der Ort Ebental (Polom) - war bis 1933 Gemeinde

Eckdaten von Ebental

Häuser 1929:

Häuser 1992:

Einwohner 1941:

Meereshöhe:

Gemeinde bis 1933:

Gemeinde ab 1933:

Orte der Gemeinde:
(deu – go – slo)

38

19

221 (2 Slow.)

396

Ebental

Altlag

Ebental
Kukendorf
Setsch
Tiefental

.

.

.

.

.

.

Ebntou (Ebntol)
Kukndoarf
Setsch
Tiäfntou (Tiäfntol)

.

.

.

.

.

.

Polom
Kukovo
Sec
Vrbovec

Einwohner und Häuser der Orte der Gemeinde Ebental [1]

Orte der Gemeinde

Ebental
Kukendorf
Setsch
Tiefental

Gemeinde Ebental

Gottscheer
168
100
102
71
441
Slowenen
8
3
2
3
16
Häuser
38
24
27
23
112

Pfarre:

Dekanat:

Kirche – Kapelle:

Ebental

Gottschee

Kirche – Die erste Kirche stammte aus dem 16. Jh. und dürfte 1639 umgebaut worden sein. Die 1840 erneuerte Kirche zum hl. Erzengel Michael wurde 1878 zur Pfarrkirche erhoben. Seit 1970 stand die Kirche leer und verfiel zusehends. 1991 stürzte der Glockenturm in das Langhaus. 1992 wurde mit dem Wiederaufbau begonnen.

Kapelle – 0

Historische Daten über Ebental [1]

Ebental, Ebentou, auch Ebntol (Polom)

U 1 1/2 = 2mal 3/8 u. 2mal 1/4 Hu, 10 Bes., ca. 40—45 E — S 1770 H: 26 — G u. Pf: Eb, PB: Go — H: 38, E: 168 (8) — Nd: Von d. Landschaftsgestaltung abgeleitet.

Zu den Abkürzungen

Lage des Ortes Ebental in Gottschee

Bilder von Ebental [3] [7]

Weitere Bilder des Ortes finden sie hier

Kartenausschnitte von Ebental aus versch. Jahr(hundert)en [5]

Umgebungskarte von Ebental 1763-1787

Ortsplan von Ebental 1763-1787

Ortsplan von Ebental 1941

Ortsansicht von Ebental 2020

Ortsansicht von Ebental 2020
(mit LIDAR-Laser-Technik erstellt)

Ortsansicht von Ebental 2020
mit Höhenlinien

Skizze von Ebental mit Häusern und Hausnummern – 1941 [8]

Hausnummern mit Familien- und Vulgonamen - 1941 [2] [8]

Ebental

HausNr. Hausname Familienname
1 Likaisch Richard und Rosalia (geb. Petsche) Högler
2 Hansəlsch (Gasthaus GH) Josef and Brigitte (Janesch) Siegmund
3 Giglsch Anton and Karolina (Högler) Siegmund
4 Jüərsch Franz and Marie (Mausser) Siegmund
5 Geigasch Johann and Mitizi Högler
6 Maussarsch Rudolf and Emma (Lobe) Mausser
7 Pflugaisch (GH+Geschäft) Alois and Resi (Siegmund) Högler
8 Krtsn Josef and Josefa (Herbst) Sporer
9 Fritzn N. und N. Erker
10 Jürasch Richard and Leni (Eppich) Lobe
11 Michonsch Rudolf and Josefa (Högler) Eppich
12 Meshnasch Josef and Marie (Mausser) Högler
13 Woionsch Hans and Poldi (Högler) Eppich
14 Perzen Alois and Josefa (Mausser) Melz
15 Bömasch (GH+Geschäft) Mathias and Josefa (Lobe) Mausser
16 Partaisch Alois Högler
17 Greglisch Alois and Angela Siegmund
17a (Schmiede) von Alois Eppich aus Tiefental
18 Andəlaisch Josef and Frieda (König) Eppich
19 Miautsen Michael and Marie (Hönigmann) Herbst
20 Lükərsch Friedrich and Poldi (Mausser) Siegmund
21 Goschpasch Ernst Mausser
22 Loknasch Richard and Rosalie (Petsche) Högler
23 Pintasch Karl and Sophie (Mausser) Eppich
24 Hartasch Anton and Marie (Gösel) Siegmund
25 Pfarrhof Josef Krainer, Pfarrer
26 Troiasch Konrad and Freida (Melz) Siegmund
27 Hartasch Alois and Angela Siegmund
28 Schule Volksschule, Klassen 1-8
29 Neiər Paüərsch Franz and Johanna (Siegmund) Mausser
30 Gottrasch Pauli Schleimer
31 Rüppaisch/Eibochasch Rudolf and Rosalia (Fink) Ruppe
32 Goschpasch Ludwig Mausser
33 Eppaisch
34 Tischlasch Georg and Josefa (Gliebe) Siegmund
35 Schüəschtasch Johann and Ursula Petsche
36 Shnaidasch Johann and Netty (Mausser) König
37 Löbaisch Antonia Lobe
38 Guərtnasch Hans and Josefa Högler

Liste der umgesiedelten Bewohner in die Untersteiermark – 1941 [4]

Umsiedlerliste 1941 – Ebental

Fam.Name Vorname EheName Eltern HausNr. Geb.Datum Geb.Ort Beruf
Eppich Richard Josef 28.03.1926 Ebental Jungbauer
Fink Ursula Petsche Andreas 20.11.1858 Langenton Bäuerin
Maruschitsch Johann Johann 02.06.1928 Schönberg Jungbauer
Petsche Johann Mathias 24.12.1856 Setsch Bauer
Siegmund Walter Franz 12.02.1917 Ebental Hilfsarbeiter
Siegmund Peter 23.02.1871 Ebental Bauer
Högler Maria Richard  1 27.05.1925 Ebental Jungbäuerin
Högler Sofie Richard  1 19.12.1926 Ebental Bauerntochter
Högler Richard Josef  1 15.06.1897 Ebental Bauer
Petsche Rosalia Högler Johann  1 16.08.1900 Ebental Bäuerin
Janesch Brigitta Siegmund Jakob  2 09.10.1919 Verdreng Bäuerin
Kikel Rosalia Siegmund Mathias  2 24.03.1876 Kletsch Auszüglerin
Siegmund Josef Johann  2 19.03.1914 Ebental Bauer, Gastwirt
Siegmund Richard Josef  2 03.04.1940 Ebental
Siegmund Johann Anton  2 25.02.1871 Ebental Auszügler
Högler Lina Siegmund Josef  3 28.03.1896 Ebental Bäuerin
Siegmund Josef Anton  3 12.03.1915 Ebental Jungbauer, Obstzüchter
Siegmund Agnes Anton  3 19.01.1925 Ebental Jungbauer
Siegmund Sofie Anton  3 03.02.1928 Ebental Schülerin
Siegmund Magda Anton  3 14.01.1931 Ebental Schülerin
Siegmund Anton Andreas  3 01.02.1898 Ebental Bauer
Mausser Maria Siegmund Josef  4 29.04.1888 Ebental Bäuerin
Siegmund Josef Franz  4 11.11.1919 Ebental Jungbauer
Siegmund Amalia Franz  4 25.10.1921 Ebental Bauerntochter
Siegmund Ernst Franz  4 04.03.1924 Ebental Bauernsohn
Siegmund Maria Franz  4 15.10.1928 Ebental Schülerin
Siegmund Emma Franz  4 05.05.1930 Ebental Schülerin
Siegmund Franz Josef  4 30.05.1876 Ebental Bauer
Kösel Sofie Hönigmann Anton  5 xx.xx.1862 Tiefental Auszügler
Lobe Emma Mausser Johann  6 14.03.1903 Setsch Gastwirtin
Lobe Leni Meditz Mathias  6 09.07.1878 Setsch Private
Mausser Olga Emma  6 24.02.1922 Ebental Jungbäuerin
Mausser Sophie Emma  6 04.04.1929 Ebental Jungbäuerin
Mausser Robert Emma  6 16.12.1930 Ebental Schüler
Thellian Maria Siegmund Mathias  6 23.03.1869 Weissenstein Auszüglerin
Högler Maria Alois  7 20.11.1920 Setsch Jungbäuerin
Högler Johann Alois  7 04.03.1923 Setsch Jungbauer
Högler Alois Alois  7 28.06.1932 Setsch Jungbauer
Högler Alois Georg  7 21.08.1893 Setsch Bauer
Siegmund Johanna Franz  7 20.01.1893 Ebental Auszüglerin
Siegmund Theresia Högler Franz  7 25.07.1895 Ebental Bäuerin
Eppich Rudolf Josef  8 25.03.1889 Ebental Bauer
Herbst Josefa Sporer Michael  8 10.07.1914 Ebental Bäuerin
Sporer Erna Josef  8 10.03.1937 Ebental
Sporer Josef Anton  8 17.09.1895 Setsch Bauer
Eppich Josef Rudolf  11 24.04.1920 Ebental Jungbauer
Eppich Hans Josef  11 28.06.1922 Ebental Schuster
Eppich Maria Josef  11 25.02.1929 Ebental Jungbäuerin
Eppich Ernst Rudolf  11 15.06.1931 Ebental Jungbauer
Eppich Alfons Rudolf  11 28.01.1937 Ebental Jungbauer
Eppich Maria Rudolf  11 26.03.1941 Ebental
Högler Josefa Eppich Josef  11 05.04.1899 Ebental Bäuerin
Kösel Magdalena Eppich Anton  11 13.05.1858 Tiefental Auszüglerin
Högler Alois Josef  12 01.04.1903 Ebental Bauer
Högler Maria Eppich Josef  12 02.08.1905 Ebental Bäuerin
Högler Rudolf Josef  12 24.07.1909 Ebental Bauer
Högler Josef Johann  12 05.09.1868 Ebental Bauer
Eppich Hans Josef  13 27.12.1905 Ebental Bauer
Eppich Herbert Hans  13 27.06.1934 Ebental Schüler
Eppich Walter Hans  13 20.07.1935 Ebental
Eppich Franz Hans  13 14.01.1937 Ebental
Högler Leopoldine Eppich Josef  13 27.07.1912 Ebental Bäuerin
Mausser Josefa Melz Josef  14 21.09.1884 Ebental Bäuerin
Melz Albina Alois  14 04.12.1920 Ebental Jungbäuerin
Melz Sofie Alois  14 17.12.1923 Ebental Jungbäuerin
Melz Josef Alois  14 27.05.1927 Ebental Jungbauer
Melz Alois Josef  14 09.08.1883 Ebental Bauer
Lobe Josefa Mausser Johann  15 23.04.1880 Ebental Bäuerin
Mausser Ernst Mathias  15 05.09.1915 Ebental Tischlergeselle
Mausser Helena Mathias  15 04.04.1921 Ebental Jungbäuerin
Mausser Alfred Mathias  15 24.03.1923 Ebental Jungbauer
Mausser Mathias Josef  15 08.06.1878 Ebental Bauer, Gastwirt
Eppich Josef Josef  18 15.11.1907 Ebental Bauer
Eppich Oskar Josef  18 12.12.1935 Ebental
Eppich Erich Josef  18 28.01.1937 Ebental
Eppich Waltraud Josef  18 07.11.1940 Ebental
Högler Maria Eppich Mathias  18 24.05.1872 Tiefental Auszüglerin
König Frieda Eppich Alois  18 02.01.1910 Kletsch Bäuerin
Herbst Pauline Michael  19 30.06.1919 Ebental Jungbäuerin
Herbst Hans  19 25.06.1921 Ebental Jungbauer
Herbst Leni  19 25.06.1925 Ebental Jungbäuerin
Hönigmann Maria Herbst Johann  19 14.08.1890 Tiefental Bäuerin
Gliebe Bruno  20 12.10.1927 Agram Bauernsohn
Mausser Poldi Siegmund Mathias  20 23.01.1908 Ebental Bäuerin
Siegmund Friedrich Johann  20 18.03.1906 Ebental Bauer
Siegmund Elfine Friedrich  20 09.01.1934 Ebental Schülerin
Siegmund Maria Friedrich  20 09.04.1935 Ebental Schülerin
Siegmund Walter Friedrich  20 27.09.1938 Ebental
Siegmund Erika Friedrich  20 19.10.1941 Ebental
Siegmund Johann Johann  20 16.10.1888 Ebental Auszügler
Eppich Karl Johann  23 07.04.1907 Ebental Bauer
Eppich Erna Karl  23 24.02.1933 Ebental Schülerin
Eppich Josef Karl  23 15.03.1935 Ebental
Eppich Erwin Karl  23 07.05.1937 Ebental
Mausser Sophie Eppich Mathias  23 12.01.1911 Ebental Bäuerin
Melz Agnes Eppich Martin  23 06.05.1866 Ebental Auszüglerin
Kösel Maria Siegmund Andreas  24 10.04.1874 Ebental Bäuerin
Pfeiffer Paula Alois  24 16.11.1911 Langenton Landarbeiterin
Kreiner Josef Mathias  25 02.06.1895 Windischdorf Pfarrer
Michitsch Gertrud Mathias  25 14.09.1864 Klindorf Privat
Melz Frieda Siegmund Alois  26 04.12.1913 Ebental Bäuerin
Siegmund Konrad Johann  26 04.07.1912 Ebental Bauer
Siegmund Arnold Konrad  26 22.09.1936 Ebental Bauernsohn
Siegmund Albert Konrad  26 14.10.1938 Ebental
Högler Ursula Siegmund Johann  27 02.11.1854 Ebental Auszüglerin
Novak Angela Siegmund Karl  27 27.04.1900 Plösch Bäuerin
Siegmund Angela Alois  27 29.09.1926 Ebental Bauerntochter
Siegmund Franz Alois  27 25.01.1928 Ebental Bauernsohn
Siegmund Maria Alois  27 12.01.1930 Ebental Schülerin
Siegmund Mathias Alois  27 05.01.1933 Ebental Schüler
Siegmund Josef Alois  27 02.02.1934 Ebental Schüler
Siegmund Sophie Alois  27 11.03.1936 Ebental
Siegmund Alois Alois  27 03.05.1937 Ebental
Siegmund Alois Mathias  27 30.05.1898 Ebental Bauer
Bernik Gusti Lobe Jakob  28 07.08.1893 Wien Schulleiterin
Frey Katarina Bernik Edmund  28 30.04.1860 Radmannsdorf Private
Lobe Richard Anton  28 01.08.1900 Ebental Tischlermeister
Lobe Imelda Richard  28 15.08.1921 Auersberg Studentin
Mausser Franz Franz  29 15.02.1902 Ebental Feldarbeiter
Mausser Karl Franz  29 12.12.1914 Ebental Jungbauer
Mausser Franz Josef  29 07.01.1871 Ebental Bauer
Siegmund Johanna Mausser Anton  29 27.10.1873 Ebental Bäuerin
Schleimer Pauline Josef  30 01.04.1864 Kreuzburg Private
Mausser Walter Mathias  32 04.03.1913 Ebental Bauer
Mausser Anne Marie Walter  32 07.09.1939 Ebental
Petsche Maria Mausser Andreas  32 23.12.1914 Setsch Bäuerin
Gliebe Josefa Siegmund Johann  34 30.01.1896 Kukendorf Bäuerin
Siegmund Irene Georg  34 10.10.1923 Ebental Näherin
Siegmund Alfred Georg  34 03.10.1925 Ebental Tischlerlehrling
Siegmund Frieda Georg  34 30.09.1927 Ebental Schülerin
Siegmund Walter Georg  34 21.11.1929 Ebental Schüler
Siegmund Marie Georg  34 27.09.1931 Ebental Schülerin
Siegmund Anna Georg  34 18.01.1933 Ebental Schülerin
Siegmund Isolde Georg  34 17.04.1936 Ebental Schülerin
Siegmund Mathilde Georg  34 27.05.1939 Ebental
Siegmund Georg Josef  34 15.04.1888 Tiefental Bauer
Lobe Hilda Anton  37 28.11.1905 Ebental Köchin
Lobe Friedrich Anton  37 06.04.1913 Ebental Tischler
Lobe Zita Samide Anton  37 06.07.1918 Ebental Bäuerin
Samide Hans Josef  37 25.02.1916 Malgern Zimmermeister
Skufza Antonia Lobe Martin  37 26.04.1878 Setsch Bäuerin

´s ischt abakh gəban ... [8]

Ebental im Gottscheer Ländchen (bis 1941)

Ein Straßendorf im nördlichen Gottscheer Land, bewohnt von fleißigen Bauern, die dem Karstgebiet mit großer Mühe die Ernte abrangen.

Ebental war auch Sitz der Hauptpfarre mit den drei Filialkirchen in Setsch, Tiefental und Kukendorf. Alle vier Pfarren zusammen hatten vielleicht 375 Einwoh­ner, davon etwa 150 in Ebental selbst.

Insgesamt gab es 38 Hausnummern in Ebental, inklusive Pfarrhof und Schulgebäude. Außerdem gab es noch ein Rüsthaus für die freiwillige Feuerwehr.

Die Kirche stand sichtbar und ehrwürdig auf dem Dorfplatz. Angeblich stehen heute nur noch elf Häu­ser; die Kirche, der Pfarrhof und die Schule sind dem Verfall preisgegeben.

Der Schulbesuch dauerte sechs Jahre (am Mon­tag, Dienstag, Mittwoch, Freitag und Samstag) und weitere zwei Jahre nur an Donnerstagen als „Wie­derholungsschule”.

Einige Bauernhöfe in Ebental hatten auch eine gewisse Anzahl von „Anteilsrechten” an 272 Hektar Weide und Jungwald, rund um die Ortschaft gele­gen.

Die Pfarrkirche war dem heiligen Michael geweiht. Im Turm hingen drei Glocken.

Die Inschrift auf der großen Glocke lautete:

„Amerika den Dank, der Heimat den Klang”

Weiters war eingraviert:

„Durch die große Hitze und Feuerflamme
bin ich geflossen,
Konradius Schneider hat mich gegossen”

Auf der mittleren war zu lesen:

„Pfarrgemeinde Ebental, vielen Dank dir allzumal”

Und auf der kleinen Glocke:

„Vom Kriege erlöse uns, oh Herr”

Das eingravierte Datum auf den Glocken war 1923, wahrscheinlich, als sie gegossen wurden; die Ankunft der Glocken in Ebental war am 18. Februar 1924.

Die Filialkirche in Setsch war der heiligen Agnes geweiht und besaß drei Glocken.

Die Filialkirche in Tiefental, geweiht der heiligen Maria, hatte auch drei Glocken.

Die Filialkirche in Kukendorf, geweiht dem heili­gen Antonius, hatte eine Glocke

Namen der Kapellen, Kreuze und Bildstöcke [8]

Pflükaisch Pille, Gaigasch Pille, Hanshlsch Pille, Pertsn Pille, Jüarsch Khraitsle, Tischlasch Khraitsa, Lokkhn Kraitsle, Bömasch Khraitsa.

Flurnamen in Ebental [8]

Wege:
Schetschar Bakh, Jürasch Bakh, Troia-10 Bakh, Pednlaisch Bakh, Pödnbakh, Tiafntolar Bakh, Püachpichlbakh, Hanshila Bakh, Kösslabakh, Klet­schar Bakh, Lokkhnbakh, Röckraitarbakh, Shont­bakh.

Namen der Anteile:
Miautsn Pichue (im Haupttal „Pichale; das 1 wurde im Walden zu u) Pfaifpichue, Kuichtoil, Boitsaraitle, Lokkhntoilar, Zwonk, Shau­bochtoil, Rökkharraitar, Bargatsch, Schochn, Pichl, Bömasch Binkhl, Hubarraitle, Bossargrüaba, Bechl­pichl, Liashoch, dar Roata Pichl, Shlichta, Püach­pichl, Lokkhnasch Binkhl.

Namen der Äcker:
Shneabakkhar, Kletschar Ak­khar, Loaga Akkhar, Tischlasch Akkhar, Hoarnsch Guarta, Paiödin, Mittargartle, die Roatn Akkhar, Mer­laisch Gartle, Longakkhar, Pednle, Tonnakkhar, Mit­tarvlakkh, da Proitn Akkhar, Unabont, Pichlakkhar, Rinsha, Hanshlsch Akkhar, Schtaüdapichl, Bömasch Akkhar, Jüarsch Akkhar, Andalaisch Akkhar, Miautsn Akkhar, Khraütgrüabm, Khirchnakkhar, Pödnakkhar, Schpitsakkhar.

Namen der Wiesen:
Forrasch Bidn, Pertsn Akkhar, Bömasch Akkhar, Pichue, Ebm.

Flurnamen in der Hutweide (Weide und Jung­wald):
Schtoinochle, dar Naia Bakh, Vrischingriabue, Parsch Raüt, Ökkhschnplots, Pain Roatn Pirnpäm, Jüarsch Maüar, Jüraisch Pfuarmtoil, Kletschar Platsle, Bonkar Griabue, Maugrar Pichue, dai Vinschtra Grüaba, pai dar Khöllhittn, dar Schtikkhla Roin, Baissnschtoin, Shaülakkhue, Partaisch Pfuarmtoil, Khuich, Tiafntolar Tsaün, dai Longa Grüaba, Shünbentvaiar, Andalaisch Pfuarmtoil, Pin­tasch Pfuarmtoil, Schüss, da Liaga, Türnpichl, Lokkh­nasch Pichue, da Rösschagrüaba, Vritsn Binkhl, Pödn, Naia Raitar, Tülts, Röschapetta, Shipplitsa, Miautsn Gartsch, Auta Pflontspettar, ’s Khauta Lechle, Khirchplots, ’s Griablata Löch, da Pargrüaba, Pükkh, Temmarsch Pichl, dar Umaispichl, Hanshlsch Pfuarmtoil.

Waldanteile:
Üntarbaud, Öbarbaud, dar Naia Baud, Kletschar Baud, dar Nökkh.

Wasserlacken:
Shaülakkhue, Dürnpichllokkha, Hirislakkhue, Schiniglokkha, ’s Omschlprinnle.

Grotten (Karsthöhlen):
Hoarnsch Löch, Bömasch Löch, Hanslsch Löch, Geldasch Khaudarle, Vritsn Khauder, ’s Khauta Lechle, ’s Griavlata Löch, Miautsn Löch, Maüssasch Löch, ’s Vragnlöch (Frauen-), Pflügaisch Lechle.

Namen der Apfelsorten:
Schölara, Schtrußlara, Bünkara, Krtsapfauain, Loibochara, Ladarepfla, Schtairara, da Großn Schtairara, Bintarepfla, Top­foida Epfla, Bainlingara, Aügüstepfla, Plottochara, Göldranettn.

Und jene der Birnen:
Herrnpirlain (auch Kraglpir­lain genannt), Henikhpirlain, Bossarpirlain, Shmauts­piarn, Khottrapiarn, Moschtpiarn.

Ebental - einst und heute [8]

Zur Pfarre Ebental gehörten die Dorfer Setsch, Tiefental und Kukendorf.

Von Kukendorf steht nur noch der Kirchturm einsam auf dem Hügel; an den Obstbäumen und den Löchern, die in die ehemaligen Keller führen, kann man die Lage der einstigen Häu­ser erahnen. Alles, was man sonst noch sieht, ist ein Viehunterstand bei vlg. Vükkhschn.

Ähnlich sieht es in Tiefental aus, wo ein Steinhaufen die Stelle erken­nen läßt, wo dereinst die Kirche stand. Das Material wurde vermutlich zum Straßenbau verwendet. Bes­ser erhalten ist der Ort Setsch. Dort stehen noch einige Häuser, und von den slowenischen Familien, die später zugezogen sind, wurde die Kirche reno­viert.

Wie der Pfarrhof, so ist auch die Kirche von Eben­tal vollkommen verwahrlost; sie war schon Heusta­del, dann Rinderstall. Alles, was aus Holz war, ist verschwunden: das Gestühl, die Kanzel, die Orgel­empore, der Altar. Ja, nachdem die Zäune verheizt worden waren, mußte man eben weiteres Brennma­terial finden, das „an der Hand” war. Infolge der eindringenden Feuchtigkeit beginnt der Verputz an den Wänden abzublättern, dadurch sind Freskoma­lereien hinter dem Altar zutage gekommen, von de­nen man nichts mehr gewußt hat. Vielleicht ersetz­ten die vier Heiligen, die langsam aus dem Unter­grund heraustreten, vorerst den Altar, jedenfalls wurden sie später durch den Altar verstellt und kur­zerhand übertüncht. Auf dem Friedhof liest man noch verwitterte Inschriften unserer Vorfahren, die dort ihre letzte Ruhe gefunden haben, freilich sind die Kreuze von den Grabsteinen abgeschlagen.

Aber die Linde, unter der sich damals die Jugend von Ebental so gerne versammelte, steht noch und wird mächtig und mächtiger. Und auch die Allee der Kastanienbäume, die die Ebentaler gepflanzt hat­ten, lebt.

Tischlasch Alfred (Siegmund, jetzt (1989) in Graz)

Weitere Informationen und Berichte über Ebental

Dokument 1

Dokument 2

Dokument 3

Quellen:

[1] Erich Petschauer, Das Jahrhundertbuch der Gottscheer, 1980, Wilhelm Braumüller Verlag – Wien

[2] Village sketches of Gottschee 1941, Gottscheer Heritage and Genealogy Association, 2004

[3] Gottscheer Gedenkbuch 1330 – 1941, Gottscheer Relief Association Inc. N.Y., 1947

[4] Umsiedlerverzeichnis der Volks- und Reichsdeutschen Umsiedler aus der Provinz Laibach, 1941.

[5] Karten – http://gisportal.gov.si/portal

 

[6] Fotos –

[7] Foto –

[8] Gottscheer Zeitung, Juni 1989, Seite 6-7